Marketing in der (Arzt) Praxis

Marketing – ein Wort was wir alle kennen und doch oft nicht allzu genau wissen, wie wir Marketing für unsere eigenen Zwecke nutzen können.

Also, los geht’s!

Im ärztlichen Kontext könnte man annehmen, dass Marketing nicht besonders wichtig sei. Was interessiert es die Patienten, ob ich ein hübsches Logo habe? Oder ob die farbliche Gestaltung meiner Praxis konsistent ist?

Doch gerade in Arztpraxen beginnt die Behandlung vor der Konsultation. Wie wohl fühlen sich meine Patienten in meinen Räumlichkeiten? Wirkt der Gesamteindruck professionell? Oftmals wirken diese Elemente nur unterschwellig, formen im Kopf des Patienten allerdings ein Bild, was sich auf die Konnotation der jeweiligen Praxis positiv oder negativ auswirken kann.

Das A & O eines gelungenen Marketings in einer Praxis ist die Corporate Identity (CI). Die CI sorgt für Abgrenzung gegenüber anderen Praxen, sodass Ihre Patienten es einfach haben Ihre Praxis optisch wiederzuerkennen. Zusätzlich schaffen Sie die Möglichkeit der Identifikation.

Dies erreicht man, unter anderem, mit einem Logo, einem Farbkonzept und ausgewählter Schrift. Das Tragen von einheitlichen Oberteilen vermittelt ein Gefühl des Zusammenhalts – für das Team und die Patienten. Ihre Mitarbeitenden werden als Einheit wahrgenommen und haben es leichter sich als solche zu fühlen, wodurch der Zusammenhalt gefördert wird.

Auch die Dekoration sollte zur Farbwelt passen, damit die Räumlichkeiten zur CI passen und damit den harmonischen Gesamteindruck fördert.

Bei der Nutzung von Vertriebsunterlagen wie Briefpapier, Visitenkarten oder Flyern, muss ebenfalls auf einen stringenten Look geachtet werden. Ihre Corporate Identity sollte überall deutlich sichtbar sein. Hier ist es sinnvoll, sich externe Hilfe dazu zu holen, um verschiedene stilistische Richtung in Betracht zu ziehen und um sicherzustellen, dass ein professionelles Produkt erzeugt wird.

Doch es gibt natürlich noch mehr, was zu tun ist. Kommen wir zum Thema Website. Ihre Website sollte verschiedene Ansprüche erfüllen. Zum einen sollte sie übersichtlich und intuitiv zu bedienen sein. Sie sollten den mobile first Ansatz in den Fokus nehmen, da sich viele Menschen Websites nur noch auf dem Smartphone anschauen und Ihre Website dementsprechend dafür optimiert sein sollte. Und was die optische Gestaltung angeht: Sie erraten es schon, es sollte Ihrer CI entsprechen! Ihr Logo und Ihre Farbwelt sollten vertreten sein, um auch hier einen hohen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Und last but not least: Social Media. Die Welt wird immer digitaler und soziale Medien rücken immer weiter in unseren Alltag vor. Es ist absolut üblich sich über ein Unternehmen bei Instagram und Co zu informieren, deshalb wird es immer wichtiger einen stabilen Instagram oder auch LinkedIn Account zu pflegen. Und auch hier ist der Look entscheidend. Ein Account lebt von einem einheitlichen Gesamteindruck – passend zur CI. Sie sollten sich im Vorfeld überlegen was Sie darstellen und präsentieren wollen, in welcher Regelmäßigkeit Sie posten möchten und wie der Look Ihres Kanals im Detail aussehen soll.

Dies erfordert Zeit und sollte nicht übers Knie gebrochen werden, da sonst schnell der Eindruck von Unprofessionalität gewonnen werden kann.

Sollten Sie in Ihrem Team keine Zeit dafür aufbringen können, oder sollte es einfach an Expertise in diesem Bereich fehlen, dann lagern Sie das Thema aus. Agenturen übernehmen den Aufbau und die vollständige Pflege Ihrer Accounts, inkl. Posts und der Kommunikation mit Ihren Followern. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Ihr Account zur Ihrer CI passt und dass diese kontinuierlich bespielt werden, unabhängig von Urlaubszeiten oder krankheitsbedingtem Ausfall.

Geben Sie Ihrer Praxis eine Identität und machen Sie es Ihren Patienten noch einfacher, in Ihre Arbeit zu vertrauen!

Ihre Netzwerk Expertin 

Nicole Jasmin Werhausen

Mehr von Nicole Jasmin Werhausen Sie auf ihren Homepages und Social Media: